Was uns begeistert!

Du hast schon Erfahrung im Volleyballsport sammeln können und willst dich mit viel Engagement in einem Verein integrieren?

 

Dann bist du bei uns genau richtig!

 

Gemeinsam trainieren wir um technisch und spielerisch unser können zu verbessern. Wir legen viel Wert auf ein gutes Teamwork, dafür veranstalten wir regelmässig amüsante Vereinsausflüge und jährlich ein spannendes Heimturnier. Eine willkommene Abwechslung zur Meisterschaft.

 

Interessiert? Dann melde dich schnell für ein Schnuppertraining an!


Saisonbericht 2018/2019 Damen 1

Mit unserer Abstimmung nach der letztjährigen GV sind zwei komplett neue Damenmannschaften entstanden. Das Ziel der ersten Damenmannschaft für die kommende Saison war uns allen klar: der Ligaerhalt. Mit der Festlegung der Positionen konnten wir dann endlich in die Vorbereitung der Meisterschaft starten. Sehr schnell lernte jede von uns die Spielweise ihrer neuen Mitspielerinnen kennen und zusammen mit den Trainings bei Silvia formten wir uns zum neuem El Volero 1.

 

Dann war es auch schon so weit. Unser erster Match stand an. Wir alle waren top motiviert, aber auch im Ungewissen, wie wir uns schlagen würden. Das Spiel endete mit 3:2 für die Gegnerinnen sehr ausgeglichen. Die Niederlage steckten wir allerdings mit einem positiven Gefühl ein, denn schon im ersten Spiel der Saison funktionierten wir als Team zusammen schon sehr gut und allen war klar, dass sich dies nur noch steigern würde. So machten wir uns entschlossen auf zum zweiten Match und konnten diesen relativ eindeutig für uns gewinnen.

 

In der gesamten Vorrunde mussten wir nur noch einen weiteren Match an ein Team abgeben, welches aus der 1. Liga abgestiegen war. Obwohl dieses Spiel mit 0:3 eindeutig ausgefallen war, liessen wir uns zu keiner Zeit unterkriegen, sondern nutzten die Chance, vom stärkeren Gegner zu lernen.

 

Auch wenn wir teilweise Durchhänger hatten während eines Matches, rafften wir uns jedes Mal wieder auf und konnten die ersten drei Spiele der Rückrunde jeweils ohne Punktverlust für uns entscheiden. Uns war bewusst, dass unsere Erfolgssträhne im nächsten Match gegen den stärksten Gegner auf die Probe gestellt würde. Trotzdem traten wir hoffnungsvoll und voller Elan das Spiel an, auch wenn wir zwei Spielerinnen weniger zählten.  So konnten wir trotz der Niederlage dem gegnerischem Team einen Satz abzwacken und spielten unser bestes Spiel der ganzen Saison.

 

Unser letztes Spiel war ein sehr entscheidendes. Uns sowie dem Gegner ging es um die Zulassung ans Aufstiegstunier für die 1. Liga. Unglücklicherweise lief gar nichts wie gewollt und relativ schnell mussten wir den Match dem Gegner abgeben. Als sich aber herausstellte, dass diese die Chance auf die 1. Liga nicht wahrnehmen möchten, konnten wir trotz des eigentlich nicht ausreichenden dritten Platzes in der Meisterschaft ans Aufstiegstunier. Obwohl wir an diesem dann den letzten Platz belegten, konnten wir einiges für die nächste Saison mitnehmen.

 

Mit Blick auf die gesamte Meisterschaft können wir stolz behaupten unser Saisonziel, in der 2. Liga zu bleiben, eindeutig erreicht zu haben.

Saisonbericht 2018/2019 Damen 2

Nach der GV 2018 wurden neue Teams gebildet. In der Vorbereitungsphase investierten wir viel Zeit in ein neues System, da sich nur eine Spielerin für den Pass gemeldet hatte.

 

Nach einem SwissVolley Cupspiel gegen eine 4. Liga Mannschaft verloren wir 3:0. Dieses Spiel zeigte uns auf, dass wir noch viel Arbeit vor uns hatten. Die Spielerinnen fanden zwar zusammen, doch ihnen wurde auch bewusst, dass die kommende Saison mit dem neuen System alles andere als leicht sein wird.

 

So setzten sich die Spielerinnen nach dem Cupspiel erneut zusammen und suchten gemeinsam eine Lösung. Die Positionen wurden im Team neu besprochen und eine Spielerin hat sich freiwillig dafür entschlossen auf den Pass zu wechseln. So konnten wir unser gewohntes System beibehalten.

 

Wir starteten mit einem souveränen Sieg von 3:0 in die Saison. Die Saison war alles andere als einfach. Wir verbuchten 4 Austritte vor den Herbstferien (Giada, Helin, Emira und Lorena). Die restlichen 8 Spielerinnen gaben bei jedem Spiel Vollgas. Durch Verwirrung und viel Kampfgeist gewannen wir Ende November 2018 unser erstes Spiel gegen Volley Winti. Was für Freude und Emotionen das in uns auslöste, können wir bis heute nicht in Worte fassen, es war ein unglaublich großartiges Gefühl. Beflügelt vom Sieg gegen Volley Winti spielten wir darauf zum ersten Mal auf 5 Sätze gegen VC Spike. Unsere Nerven lagen blank. Was ist da mit uns passiert? Leider mussten wir uns 3:2 eschlagen geben.

 

Im Dezember bekamen wir die traurige Nachricht, dass Alketa mit ihren jungen Jahren wegen Hüftschmerzen nicht mehr trainieren darf. Sie wollte bis Ende April 2019 pausieren. Sie hetzte von Arzttermin zu Arzttermin. Ein MRI brachte kein Licht ins Dunkle. Physiotherapie brachte ihr vorübergehend Linderung. Alketa weis bis heute nicht, was ihre Schmerzen verursacht. Sie wollte am 7. Mai 2019 wieder ins Training kommen, aber ihre schmerzen sind immer noch allgegenwärtig.

 

Die Rückrunde war durchzogen, ich hatte immer wieder Abwesenheiten, bei 7 Spieler war das nicht optimal. Da wir im Schnitt meistens 4 Spieler im Training waren, konnten wir nicht effizient trainieren, was uns alle mit der Zeit frustrierte.

 

Nichts desto Trotz schlossen wir die Saison Punktegleich mit Volley Winti ab. Leider hat Volley Winti das bessere Satzverhältnis und wurde an die Aufstiegsspiele eingeladen. Wir haben unser Ziel leider knapp verfehlt, trotzdem hatten wir alle zusammen eine großartige Zeit.